WINTERPAUSE: Zwischen dem 10.1.2022 und dem 28.1.2022

What else Strand

Übung für den Jahreswechsel

erfolge feiern fokus

Du kannst mit diesem Ritual das Jahr gut abschließen und das neue Jahr gut starten!

Zum Jahreswechsel habe ich heute ein besonderes Ritual für Dich bereit, welches Dir hilft, das alte Jahr gut abzuschließen und das Neue Jahr noch besser zu starten!

Es ist eine gute Zeit, die Dinge vom letzten Jahr zu benennen. Wir haben die Tendenz, uns gut zu merken, welche nicht so gut funktioniert haben! UND vergessen gleichzeitig rasch, welche Dinge wir gut geschafft haben. Da sind dann die kleinen Erfolge, die schnell verfliegen und kaum der Rede wert sind. Es wird dann so eine graue Masse von: Ja, stimmt, da waren doch ein paar Punkte, die gut funktioniert haben … 

Ich empfehle Dir, diese Übung mit einer Person zu machen, die Dir nahe steht und die weiß, was Du machst, der Du vertraust … Gehe mit ihr am besten in die Natur … Natürlich kannst Du die Übung auch für Dich alleine machen --> siehe Ende des Beitrags.

Fragt Euch hintereinander, worauf ihr stolz seid, besonders, was die Erfolge im alten Jahr betrifft. Verwende den Satz „Ich bin stolz auf …“ und verbinde es mit einer erreichten Leistung. 

“Ich habe mich mit … beschäftigt …”

“Ich setze Grenzen, um …”

“Ich habe … erreicht.”

Mache Deine Liste so lang wie möglich. Zähle alle Leistungen oder Erfolge auf, die Du im letzten Jahr anerkennen möchtest. Bescheidenheit ist bei dieser Übung nicht angebracht. Es ist an der Zeit, alles, was Du im letzten Jahr gemacht hast auszusprechen und wertzuschätzen. Das ist manchmal schwierig … Wenn Du nicht mehr weiterweißt, fragt Dich Dein:e Gesprächpartner:in: “Was noch?” 

Und dann Stille. 

Keine Aufforderungen. 

Kein Einspringen. 

Stelle einfach die Frage „Was noch?“ und warte ... 

Solange bis jede:r von Euch 50 Dinge hat, auf die er/ sie stolz ist.

Wann immer eine Pause ist, kommt die Frage: “Was noch?” Wichtig ist es, der anderen Person die Zeit zu geben, um nachzudenken. Plane eine gute Stunde Spaziergang ein.

Du kannst diese Übung auch telefonisch durchführen oder ganz für Dich alleine machen, indem Du Dir selbst dann die Frage stellst: “Was noch?” Idealerweise machst Du die Arbeit schriftlich oder nutzt eine Video- oder Audioaufnahme. 

Mit diesem Ritual schaffst Du den Fokus für 2022 und gehst zufrieden, stolz, mit einem guten Gewissen und Leichtigkeit ins Neue Jahr!

PS.: Diese Übung kannst Du auch während des Jahres machen, besonders dann, wenn Du das Gefühl hast, wenig zu schaffen oder Dir alles zu langsam geht.

PPS.: Das Foto ist vom Text nicht 100%ig korrekt, aber dafür umso schöner!

 

 

Jeden Freitag morgen zum Abschluss der Woche!

Bekomme jeden Freitag Tipps & Tricks zu den Themen Work-Life-BALANCE, innovative Online-Business-Strategien, kreative Effizienz, Fokus und Produktivität direkt in Dein Postfach.

Jetzt Anmelden